Im Dunkeln lässt sich gut munkeln

11.11.2021

Fahrzeug: Fiat Panda 2010 BJ 

Kundenbeanstandung: 

Unsere Kundin beklagte den Ausfall der Abblendlichter vorne. Die Besitzerin teilte uns mit das anfangs nur eine Seite der Scheinwerfer ausgefallen war.  Nach einigen Tagen jedoch auch die zweite und somit letzte Hoffnung den Geist aufgab. 

Diagnose :

Voller Motivation fuhren wir das Auto in die Werkstatt, nach öffnen der Motorhaube fiel die zusätzlich verlegte Leitung im Motorraum auf. Um zu erkennen das dies nicht original und von Fiat so gewünscht war musste man kein Fachmann sein. Dies Erklärt zudem auch den Ausfall des zweiten Scheinwerfers. Wer die Idee dazu hatte, wussten wir nicht ausserdem verweigerte die Kundin jegliche Aussage :). Es gibt mehrere Argumente weshalb diese Reparatur nicht Sinnvoll und sogar gefährlich sein kann. Zum einen sind die Abblendlichter links und rechts separat mit einer Sicherung abgesichert, sodass bei einem Ausfall immer zumindest einer der Scheinwerfer die Fahrbahn beleuchtet. Mit nur einer Versorgungsleitung ist dies jedoch leider nicht mehr möglich. Stellt euch vor Ihr lenkt euer Auto in einer dunklen kurvenreichen Schnellstraße und plötzlich fallen beide Scheinwerfer aus na "hawi die Ehre". Auch die Sicherung sowie der Steckkontakt  sind nicht für zwei Lampen mit jeweils (55W) Leistung auf nur einer Leitung ausgelegt und könnten somit  Schaden nehmen. Tränen in den  Augen, sowie ein Loch in den Geldbeutel würde zudem ein defektes Steuergerät verursachen, da auch dies an diesem Steuergerätausgang nur für 55W und nicht Gesamt 110W konzipiert wurde. Also zusammengefasst gaaaanz schlechte Idee.  

Im ersten Schritt haben wir das Leuchtmittel in diesem Fall eine H7 Lampen kontrolliert. Die Sichtprobe war schnell erledigt, der Wolframfaden war nicht beschädigt somit sollte diese funktionieren. Die Kontrolle des Steckers ging in einem Zug da man diesen ohnehin vom Leuchtmittel lösen musste. Nach Überprüfung der zuständigen Sicherungen im Sicherungskasten sahen wir dass diese durchgebrannt war. Großartig der Fall schien gelöst, Euphorie machte sich breit. Naja was soll ich sagen, als beim drehen des Lichtschalters leider alles dunkel blieb, wussten wir dass es doch aufwändiger werden würde als zunächst angenommen. 

Kurz vor 18 Uhr drei Schweißperlen auf der Stirn, sowie ein voller Terminkalender erhöhten den Druck den Fall zu lösen. Schnell war der Schuldige ausfindig gemacht. Zitat: "sicher kimm vorbei des ham a glei" is sicher lei a Lampele . Der Spruch unseres Chefs im Haus. Den Namen dürfen wir aus datenschutzrechtlichen Gründen leider nicht nennen :). 

Unser Techniker, nerven aus Stahl, blieb fokussiert  war ja immerhin schon kurz vor Feierabend. Er lud sich den entsprechenden Schaltplan runter um das System besser zu verstehen. Darauf war zu erkennen, dass sämtliche Leitungen in das Body Control Modul führen. Dies wurde sogleich freigelegt und inspiziert. Bei diesen Tätigkeiten viel der Stecker des Steuergerätes ins Auge bei dem ein Kontakt ziemlich "verkokelt" war. Was Schlussendlich auch die Ursache für den Ausfall der Beleuchtung gewesen ist. Aber warum ist der Stecker so heiß geworden? 

Dieses Fehlerbild könnten mehrere Faktoren verursacht haben, zum ersten hat Fiat zb. bei dem größeren Bruder dem Doblo ein ziemlich ähnliches Problem mit den Rückleuchten. Bei diesen sind die Steckkontakte vom Kabelbaum zur Heckleuchte schlecht. Durch den schlechten Kontakt entstehen Funken die den Stecker sowie die Pins auf ähnliche Art und Weise beschädigen. Es könnte aber auch sein, dass durch das unsachgemäße Überbrücken der Kabel und den 110 W Leistung die Kontakte sowie Pins und Verkabelung überlastet wurden? 


In diesem Fall aber gibt es werkseitig schon Probleme mit einer zu hohen Stromaufnahme. 

Fehlerbehebung: 

Steckerkontakt sowie Gehäuse (Repsatz Metzger 2322017) erneuern, das Bordnetzsteuergerät muss auf Beschädigung geprüft werden. Sollten die Pins am Steuergerät ebenfalls verkohlt oder beschädigt sein muss dies zwingend erneuert werden. Ausserdem müssen die 10 A Sicherungen F12 sowie F13 am Bordnetzsteuergerät mit einer 7,5 A Sicherung ausgewechselt werden. 

Bei dem Reparatursatz der Firma Metzger sind alle notwendigen Teile inkludiert. Kleiner Tipp von uns immer ein Kabel nach dem anderen umcrimpen, damit die Steckerkontakte nicht falsch belegt werden. 

Moral der Geschicht: Brennt die Lampe nicht, haste keine Sicht!